Geschichte

Die Gruppierung „De Dachauer“ wurde in den 80er Jahren von Otto Sauter gegründet.
Unter ihm gab es in den folgenden Jahren zahlreiche Auftritte, was De Dachauer im ganzen Landkreis und über seine Grenzen hinaus Beliebtheit einbrachte. Schon damals wurde von den Musikern, die aus dem Großen Blasorchster altersbedingt schon langsam ausschieden, ein breites Spektrum von Auftritten bewältigt. Ihr Erkennungszeichen war damals die beliebte Dachauer Tracht, in der sie sowohl in Kirchen zu Hochzeiten, als auch im Pavillon eines Gartenfestes immer eine gute Figur machten und schön anzusehen waren.
Mit dem Ausscheiden Otto Sauters aus dem Amt des musikalischen Leiters der Knabenkapelle Dachau im Jahr 1997, fehlte auch der Mittelpunkt, der die De Dachauer zusammenhielt und so zerfiel das bayrisch-böhmische Ensemble nach fast zwei Jahrzehnten.

Nach langer Abwesenheit und schon fast in Vergessenheit geraten, wurden die De Dachauer in 2009 neu gegründet. Damals standen viele Musiker, die auch wieder für das Große Blasorchester zu alt geworden waren, vor der Frage wie sie mit der Musik weiter machen sollen, denn einfach das Instrument zur Seite legen, das wollte keiner. So beschloss man die De Dachauer wieder zurück ins Leben zu holen, wobei sich Florian Schneider besonders hervor tat und sich bereit erklärte die Leitung als Ehrenamt zu übernehmen. Die Idee fasste schnell Fuß, sodass bald eine spielfähige Mannschaft zusammengestellt war und erste Auftritte wieder möglich waren. Kurz darauf waren es sogar so viele Musiker, dass beim Einzug zum Dachauer Volksfest eine eigene, von der Knabenkapelle unabhängige Gruppe, gestellt wurde.
Aber auch Florian Schneider blieb uns nur zu kurz erhalten, da er schon nach 3 Jahren, gerade als Dachau und der Landkreis wieder auf die De Dachauer aufmerksam geworden waren, aus beruflichen Gründen ins Ausland ging.
Seine Nachfolge als Leiter und Koordinator von De Dachauer trat Anfang 2013 Andreas Pachinger an,  der sich ebenfalls seit der Neugründung bei De Dachauer engagiert und viel Freizeit für den Verein opfert. Andreas Pachinger wollte die ganze Sache auf ein neues Level heben und aktivierte weitere Musiker aus dem Großen Blasorchester, die Spaß an bayrisch-böhmischer Blasmusik haben. Dies gelang ihm, sodass wir uns derzeitig in vielen Variationen am kulturellen Leben der Stadt und des Landkreises Dachau beteiligen.
Zudem sind uns durch die Knabenkapelle Dachau, seit diesem Sommer einheitliche Dirnd’l-Schürzen (grün-rosa gestreift) für die Musikerinnen und  einheitliche Westen (grün mit Logo) für die Musiker, ermöglicht worden. (Bild)
Für seine Ausdauer im Engangement für De Dachauer erhielt Andreas Pachinger die Silberne Bürgermedaille  der Stadt Dachau. (Bild)